DAVOS KLOSTERS

  1 Bewertungen / Ø 5.

Tour merken (Login)
Kommentare 2
Tour wurde von fahrbar
am Di., 23.07.2013 - 17:36 erstellt.
Alle Touren von fahrbar anzeigen

Tourbeschreibung

Die technisch sehr anspruchsvolle Enduro-Tour bietet alles, was eine abwechslungsreiche Tour braucht: vom Flowtrail bis hin zur Trage- und Kletterpassage. Begleitet wird die abenteuerliche Runde durch das grandiosen Panorama der Surselva. Um die nachher noch dringend benötigten Kräfte zu sparen, fahren wir mit der Gondel von Laax-Murschetg hoch bis zum Crap Sogn Gion.

Im Vergleich zu den Downhill-Fahrern die die Never-End machen, sind wir etwas «underdressed». Nach dem Crap wollen wir aber auch weiter - über die Crest la Siala hoch zur Station Crap Masegn, wo uns steile Rampen den Puls in den roten Bereich jagen. Die Strecke ist gesäumt von Schneefeldern mit rotem Schimmer der Schneealgen - es scheint fast so, als ob hier andere auch schon Blut geschwitzt hatten. Bei einer Pause bei der Station Crap Masegn wird der Puls runtergefahren und tief Luft geholt - denn das Panorama raubt einem den letzten Atem. Mit Blickrichtung Süden, zeichnet sich der Trail ab, den es nach der Pause anzupacken geht. Mit viel Flow startet der Downhill von 2472 Meter ü. Meer, rechts beim Bergsee vorbei bis zum Fusse der Anhöhe "Crest da Tiarms".

Nun wird das Bike für 5 Minuten bis zur Anhöhe geschultert. Der Trail führt durchzogen mit Flow- bis hin zu Kletterpassagen in südlicher Richtung. Es ist wichtig, dass man sich hier nicht überschätzt - einzelne Abschnitte haben S4-Niveau. Schnell kommt aber oberhalb der Alp da Schnaus wieder viel Flow auf - abwechslungsreiche Trails münden in einen ausgewaschenen Karrenweg. Nun ist man froh, mit einem GPS ausgestattet zu sein. Der Weg zeichnet sich teilweise kaum von der Umgebung ab. Es geht rechts um den Punkt 1953 in östliche Richtung. Wir erreichen die Baumgrenze - hier ist es wichtig die definitiv unsichtbare Abzweigung (links weg) nicht zu verpassen - der auf Swisstopo eingezeichnete Weg ist nicht markiert bzw. beschildert. Vom Vieh teilweise ausgetretene Trails zwingen uns immer wieder aus dem Sattel. Nach dem 1.2 Km langen Blindflug erreicht man die Alp Muletg. Von der Alp Muletg führt die Naturstrasse talwärts - immer wieder gespickt mit Singletrail-Abkürzungen. Am Ruscheiner Seeli vorbei (welches bei grosser Hitze zum reinspringen verleitet) gehts talwärts Richtung Ladir. Nach einem kurzen Anstieg oberhalb Ladir rollen wir weiter nach Falera dem Planetenweg entlang oberhalb Laax vorbei bis zur Talstation der Bergbahnen Laax-Murschetg.


Touren Karte


Bild Crest da Tiarms

Bildgalerie: Crest da Tiarms

Die technisch sehr anspruchsvolle Enduro-Tour bietet alles, was eine abwechslungsreiche Bikestrecke braucht: vom Flowtrail bis hin zur Kletterpassage. Begleitet vom Top Panorama über die Surselva.


Bildgalerie hinzufügen Video-Clip hinzufügen

Wetter in Laax

Wetterdaten werden geladen...

Served by the Norwegian Meteorological Institute and NRK yr.no.


Kommentare

Tour-Klassifizierung

Könner
Fahrtechnik-Skills
Regelmässiges Training erforderlich
Kondition

Exponiertheit
Hohes Risiko schwerer Verletzungen

Wildnis
Gründliche Planung erforderlich

Tour-Daten

Bahn/ShuttleJa
Distanz 25.311 km
Uphill 414 hm
Downhill -1'553 hm
Höchster Punkt 2'460 m ü.M.
Tiefster Punkt 1'090 m ü.M.
Dauer 04: 00 h
Beste JahreszeitJuli bis September

GPS Download


Crest da Tiarms.gpx

Touren in der Umgebung


Touren Karte - Gesamtübersicht
Mountainbike-Tour Crest da Tiarms in der Übersichts-Karte anzeigen


Daten Korrektur melden